Stellungnahme von Oguzhan Can zur aktuellen Lage

Die finanzielle Situation bei der SG Wattenscheid 09 ist ernst, aber keineswegs hoffnungslos

Hierzu nimmt der Aufsichtsratsvorsitzende Oguzhan Can Stellung:

(C)Andreas Molatta

Die kurzfristigen Außenstände belaufen sich auf 190.000 Euro. Ich gebe jedoch nicht auf und führe momentan viele Gespräche. Derzeit ist es nicht einfach neue Sponsoren zu gewinnen. Ich bin bereit weiter zu finanzieren, wenn die Lasten nicht nur allein auf meinen Schultern liegen.

Seit unserem Amtsantritt sind bereits rund eine Million Euro durch mich investiert worden. Die letzte Saison wurde zu Ende gebracht und noch weitere drei Monate finanziert. Es wurde durch mich ein riesen Schuldenberg übernommen, der weitaus größer war, als uns bei Amtsantritt dargestellt wurde. Viele Sponsoren aus der letzten Saison sind zudem weggefallen.

Von der Haalo-Holding wurde, im Rahmen der Kooperationsvereinbarung, eine siebenstellige Summe zugesagt. Ich habe aber wenig Hoffnung, dass wirklich Geld fließen wird. Der Verein ist jedoch Mitgesellschafter von Haalo. Daher kann das Unternehmen den Vertrag nicht kündigen.

Die Faninitiative zur Einberufung einer außenordentlichen Mitgliederversammlung ist mir bekannt. Es ist von Seiten des Vereins geplant zeitnah eine Versammlung einzuberufen, wenn handfeste Ergebnisse vorgelegt werden können. Im Idealfall dann mit einem Plan über das Saisonende hinaus. Daher bitte ich alle Mitglieder um ein wenig Geduld.

Die ausstehenden Gehälter sind ein wichtiger Faktor im weiteren Prozess. Es wird versucht die ausstehenden Zahlungen an das Team in kurzer Zeit zu begleichen.

Um Gerüchten entgegen zu treten: Die Partie am letzten Samstag war nicht das letzte Auswärtsspiel der SG Wattenscheid 09. Und auch die Begegnung am 8. Dezember in Dortmund wird nicht das letzte Auswärtsspiel des Vereins sein.

Wir investieren unsere Kraft darin, den Fußballstandort Wattenscheid in der bestehenden Form zu erhalten. Der Verein wird im nächsten Jahr 110 Jahre alt. Dieser Tradition fühlen wir uns verpflichtet, und wir freuen uns über jeden tatkräftigen Unterstützer.

Leave a Reply