Saisonauftakt in Verl – Toku hofft auf Auswärtsdreier

Endlich geht es wieder um Ligapunkte. Genau siebzig Tage liegen zwischen dem letzten Saisonspiel der SG Wattenscheid 09 in der Regionalliga West und der nun anstehenden Partie am kommenden Samstag beim SC Verl (Sportclub Arena, 14 Uhr).

Für Trainer Farat Toku war es dabei eine intensive Vorbereitung: „Wir blicken durchaus auf ein paar anstrengende Wochen zurück – sei es durch die Testspiele oder aufgrund der aufwendigen Kaderzusammenstellung. Letztendlich sind wir aber alle sehr froh über die Jungs, die jetzt bei uns sind.“

Insgesamt 14 Zugänge stehen seit Beginn der Transferperiode im neuen Kader, der am Ende wieder das Saisonziel Klassenerhalt erreichen soll. „Natürlich braucht es auch einige Zeit diese Spieler komplett zu integrieren und dann ein erfolgreiches Team zu formen. Aber wir sind guter Dinge schnell eine schlagkräftige Truppe beisammen zu haben“, betont Toku und verweist auch auf die erfolgreichen Testspiele.

Denn trotz missglückter Generalprobe (0:1 beim BSV Rehden) können die Lohrheidekicker sehr zufrieden mit der Saisonvorbereitung sein. Hervorzuheben ist in erster Linie das überzeugende 2:2-Remis im Retterspiel gegen den FC Schalke 04, bei dem unser Team einen 0:2-Rückstand nach einer starken Leistung am Ende noch drehen konnte.

SC Verl als erster richtiger Prüfstein

Am 1. Spieltag der Regionalliga West wartet mit dem SC Verl nun ein erster richtiger Prüfstein auf die SG 09. Das Team um Trainer Guerino Capretti konnte sich in der Sommerpause verstärken und auch Toku erwartet einen starken Gegner: „Der SC Verl ist eine gute Mannschaft. Sie könnten in dieser Saison so etwas wie der Geheimfavorit sein. Ich erwarte sie im oberen Drittel.“

Trotzdem möchte unser Trainer gleich zu Beginn den ersten Auswärtsdreier aus Verl entführen und hofft dabei auch auf zahlreiche Unterstützung vieler mitreisender 09-Fans. Personell steht ihm für dieses Vorhaben fast das komplette Team zur Verfügung. Die zuletzt angeschlagenen Louis Ferlings und Jeffrey Obst sind wieder fit. Lediglich Richard Weber wird verletzungsbedingt fehlen.