Hinspielsieg soll in Düsseldorf wiederholt werden

Nach der gestrigen Vorstellung des neuen Sportdirektors, Peter Neururer, gilt nun der klare Fokus auf die letzten zehn Saisonspiele in der Regionalliga West, um die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Los geht es am morgigen Samstag um 14.00 Uhr bei der U23 von Fortuna Düsseldorf, gegen die es in der Hinrunde einen 4:2-Heimerfolg gab, den die 09er allzu gerne wiederholen möchten, um tabellarisch an den Rheinländern vorbeizuziehen und den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern.

Das Toreschießen ist in dieser Spielzeit das große Manko der 09er. 24 Treffer in ebenso vielen Ligaspielen sind die wenigsten der gesamten Regionalliga West und genau hier gilt es anzusetzen. “Wir haben auch in dieser Woche hart daran gearbeitet und ich bin davon überzeugt, dass schon bald der Knoten platzen wird und die Jungs sich die verdiente Belohnung abholen werden”, sagte Cheftrainer Farat Toku. Er fügte hinzu: “Das Hinspiel hat gezeigt, dass meine Mannschaft Tore schießen kann und daran möchten wir morgen anknüpfen.” Personell kann er weiter aus dem Vollen schöpfen und hat somit die Qual der Wahl, wie der 18er-Kader in Düsseldorf aussehen wird.

Die Düsseldorfer Zweitvertretung hatte dank einer Siegesserie von 5 Spielen im Oktober/November 2018 einen scheinbar beruhigenden Vorsprung vor den Abstiegsrängen, doch nach anschließend nur einem Punktgewinn aus den letzten sechs Partien, geht der Blick des Teams von Trainer Nicolas Michaty deutlich nach unten. In dem wichtigen Spiel im Paul-Janes-Stadion muss der 45-jährige auf die gesperrten Leroy Kwadwo und Amir Falahen verzichten.

 

Leave a Reply