Auswärts im Kölner Südstadion den nächsten Dreier einfahren

„Weiter, immer weiter“! Dieses Zitat von Torwart-Legende Oliver Kahn beschreibt die Gefühlslage vieler 09-Fans momentan wohl am besten. Denn die knappe 1:2-Niederlage gegen die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach, bei der die 09er nur durch individuelle Patzer und trotz starkem Kampf letztlich als Verlierer vom Platz gehen mussten, ist mittlerweile abgehakt. Viel mehr überwiegt dagegen die Vorfreude auf die kommende Aufgabe beim Drittligaabsteiger Fortuna Köln. „Ich kann mich nicht beschweren“, beschreibt Trainer Farat Toku die aktuelle Stimmung innerhalb seiner Mannschaft. „Alle Jungs drängen sich im Training voll auf, denn jeder möchte in die Startformation. Ich habe sprichwörtlich die ‚Qual der Wahl‘ für das Spiel.“

Dabei könnte, betrachtet man rein die Formkurve beider Teams, das Spiel im Kölner Südstadion nicht besser für die SGW angesetzt sein. Während unser Team mit einem Sieg beim SC Verl (2:0) und besagter Niederlage gegen Gladbach II (1:2) in die Saison gestartet ist, kann Kölns Cheftrainer und Ex-Profi Thomas Stratos nicht zufrieden mit dem Auftakt seiner Truppe sein.  Mit null Punkten und null Toren belegt Fortuna Köln derzeit den letzten Tabellenplatz der Regionalliga West. Einer knappen 0:1-Heimniederlage gegen den Lokalrivalen 1. FC Köln II folgte eine herbe 0:4-Klatsche beim Aufstiegsaspiranten SV Rödinghausen. Viel zu wenig aus Sicht der Fortuna.

Und trotzdem sollte unser Team gewarnt sein, den Drittliga-Absteiger keineswegs zu unterschätzen. „Wenn man bedenkt, dass Köln seine fünf Gegentore nur durch Standardsituationen kassiert hat, aber spielerisch sehr stark agiert hat, sollte das Warnung genug sein“, mahnt deshalb Trainer Farat Toku.  Unser Linienchef erwartet auch ein offenes Spiel: „Wir lassen uns sicher nicht blenden. Wir wollen wie immer unser Spiel durchsetzen, um am Ende das Maximum für uns herauszuholen.“

Weber wieder fit, Tomiak gesperrt

Mehr als fünf Jahre liegt dabei die letzte Regionalliga West-Partie der beiden Mannschaften auseinander. Während unsere SGW im Hinspiel der Saison 2013/14 bei Fortuna Köln noch mit 1:2 unterlag, konnte das Rückspiel im Lohrheidestadion am 22.02.2014 mit 2:1 gewonnen werden. Schon damals standen unser Kapitän Niko Buckmaier, der sich auch in die Torschützenliste eintragen konnte, und Berkant Canbulut im Aufgebot der Wattenscheider. Gegen einen erneuten Torjubel von „Bucki“ hätte sicher kein 09er etwas einzuwenden.

Personell kann unser Trainer Farat Toku fast aus den Vollen schöpfen. Lediglich Boris Tomiak, der bei der Heimpremiere gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach nach einer Notbremse von Schiedsrichter David-Markus Koj die rote Karte gesehen hatte, wurde vom Verband insgesamt für eine Woche gesperrt. Tomiak fehlt deshalb für das Spiel am Samstag im Kölner Südstadion (10.08., 14 Uhr) und am darauffolgenden Mittwoch in der 1. Hauptrunde des Krombacher Pokals gegen den TuS Eichlinghofen (14.08., 18:30 Uhr).

Gute Nachrichten gibt es dagegen bei Neuzugang Richard Weber, der zuletzt verletzungsbedingt fehlte. „Er ist wieder voll ins Training eingestiegen und auch einsatzbereit. Ob er aber schon für das Spiel gegen Fortuna Köln zur Verfügung steht, müssen wir noch schauen“, so Toku.