Auftakt in den Krombacher-Westfalenpokal 2018/2019

Mit dem Gastspiel beim Oberligaaufsteiger 1. FC Gievenbeck 49 starten die 09er am Mittwoch um 18.15 Uhr in die Krombacher-Westfalenpokal-Saison 2018/2019. 16 Tage nach dem ersten Saisonsieg bei Alemannia Aachen bildet das Pokalspiel den Auftakt von vier Pflichtspielen binnen elf Tagen für die Lohrheidekicker.

Das Team von Farat Toku geht voller Vorfreude an die Pokalaufgabe heran, denn im Westfalenpokal möchten die 09er möglichst lang vertreten sein. Farat Toku hat die Gievenbecker bei deren Heimspielauftakt vor acht Tagen gegen den SV Schermbeck (2:2) persönlich unter die Lupe genommen und wichtige Erkenntnisse gewonnen. “Wir müssen von Beginn an den Kampf annehmen, denn die Gievenbecker werden uns alles abverlangen. Die DFB-Pokalspiele am Wochenende haben wieder einmal gezeigt, dass es immer wieder Überraschungen gibt. Natürlich möchten wir unserer Favoritenstellung gerecht werden und in die 2. Runde einziehen.”

Ob der 38-jährige am Mittwoch überhaupt an der Seitenlinie in Gievenbeck stehen wird, ist noch fraglich, da ihn ein grippaler Infekt heimgesucht hat und er aktuell an das Bett “gefesselt” ist. An dieser Stelle wünschen wir unserem Cheftrainer selbstverständlich gute Besserung!

Der 1. FC Gievenbeck musste an den ersten beiden Spieltagen der Oberliga Westfalen feststellen, dass dort ein anderer Wind als in der Westfalenliga weht, aus der die Münsteraner souverän aufgestiegen waren. Nach dem 2:2 gegen Schermbeck, bei dem man kurz vor dem Ende eine 2:0-Führung noch verspielte, setzte es am Sonntag eine 0:3-Auswärtsniederlage bei der Zweitvertretung vom SC Paderborn.

Am Mittwoch zählen die Ergebnisse in der Regionalliga West bzw. Oberliga Westfalen nichts mehr, wenn es einzig und allein um das Weiterkommen im Krombacher-Westfalenpokal geht.

Leave a Reply