2:3-Testspielniederlage gegen Oberligist SpvG Schonnebeck

Nach zwei deutlichen Siegen gegen Bezirksligist VfB Günnigfeld und Landesligist DjK Wattenscheid kam es heute Nachmittag zum ersten echten Härtetest in der Vorbereitung auf die neue Saison, denn die SG 09 testete in Essen-Stoppenberg gegen den ambitionierten Oberligisten SpvG Schonnebeck und unterlag nach 90 interessanten Minuten mit 2:3 (1:2).

Im Duell gegen das neue Team vom ehemaligen Nullneuner Adrian „Adi“ Schneider begann Trainer Farat Toku mit einer Startelf, in der „nur“ Cellou Diallo aus dem letztjährigen Kader auflief. Dementsprechend hatten die 09er Startschwierigkeiten und nach einem kollektiven Tiefschlaf der 09-Defensive nach einem Freistoß der Schonnebecker traf Kai Nakowitsch zum 0:1. (5.) Erst nach knapp 20 Minuten fanden die Lohrheide-Kicker besser in das Spiel. Richard Weber scheiterte nach einem Diallo-Freistoß per Kopf am Schonnebecker Schlussmann. Güngör Kaya forderte zunächst einen Strafstoß, den ihm der Schiedsrichter verwährte, einige Minuten darauf traf er volley von der Strafraumkante das Aussennetz.

In dem Moment als die Sportgemeinschaft das Spiel mehr und mehr in den Griff bekam, traf Mohamed Cisse auf der Gegenseite mit einem abgefälschten Fernschuss in den Winkel zum 0:2. (38.) Die 09er versuchten, noch vor dem Pausenpfiff zu verkürzen und das gelang. Nicolas Hirschberger traf nach einer feinen Einzelleistung mit einem platzierten Schuss zum 1:2. (42.)

In der Pause wechselte Farat Toku auf sechs Positionen und sein Team begann stark. Nach einem Freistoß traf Berkant Canbulut den Innenpfosten und verpasste somit das 2:2 nur knapp. Die Schonnebecker blieben auf der Gegenseite weiter sehr effektiv. „Richy“ Weber verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball, den ersten Schuss aus halblinker Position konnte Florian Kraft im 09-Gehäuse noch abwehren, allerdings direkt vor die Füße von Marc Enger, der keine Mühe hatte, das 1:3 zu erzielen (50.)

Fortan drückten die 09er auf den Anschlusstreffer, doch ein Fernschuss von Emre Yesilova strich knapp vorbei und Nicolas Hirschberger ließ zwei Großchancen ungenutzt. Einmal scheiterte er im Eins-gegen-Eins am Keeper und einen Kopfball aus wenigen Metern setzte er neben das Tor. (65./67./70.) Nach einem vermeintlichen Handspiel von Adi Schneider nutzte Kapitän Nico Buckmaier die Chance vom Punkt und verkürzte zum 2:3. (81.)

In den letzten Minuten belagerten die 09er den Straftraum des Oberligisten, doch Jeffrey Obst scheiterte aus spitzem Winkel am Schonnebecker Keeper und Berkant Canbulut zielte nach toller Einzelleistung aus wenigen Metern über das Tor. (88./90.) Schonnebeck vergab kurz vor dem Abpiff noch eine riesige Kontergelegenheit, doch letztlich blieb es bei der 2:3-Niederlage für die SG 09. Das nächste Testspiel findet am kommenden Mittwoch auf dem Rasenplatz auf dem Sachsenring 163 beim Kreisligisten TC Freisenbruch statt, ehe es nächste Woche Sonntag zum großen Retterspiel gegen Bundesligist FC Schalke 04 kommt. Hierfür gibt es noch reichlich Eintrittskarten an den bekannten Vorverkaufsstellen zu erwerben.

Mannschaftsaufstellung: Nicolas Kraft; Phillip Aboagye (46. Jeffrey Obst), Jonas Acquistapace (46. Boris Tomiak), Richard Weber, Tolga Cokkosan; Ömer Akman (46. Matthias Tietz), Louis Ferlings (46. Berkant Canbulut); Cellou Diallo, Nicolas Hirschberger, Umut Yildiz (46. Emre Yesilova); Güngör Kaya (46. Nico Buckmaier)

Tore:
0:1 Kai Nakowitsch (5.)
0:2 Mohamed Cisse (38.)
1:2 Nicolas Hirschberger (42.)
1:3 Marc Enger (50.)
2:3 Nico Buckmaier (81./Handelfmeter)