0:9-Testspielsieg beim SV Phönix Bochum

Am gestrigen Dienstagabend gewann die SG 09 den kurzfristig vereinbarten Test beim Bezirksligisten SV Phönix Bochum mit 0:9 (0:3). Auf der Kunstrasenanlage an der Gemeindestraße in Hofstede, wo im übrigen die Generalprobe am Samstagnachmittag ab 14.00 Uhr gegen den Nordregionalligisten BSV SW Rehden ebenfalls stattfinden wird, zeigten die Mannschaft von Cheftrainer Farat Toku phasenweise schöne Spielzüge und erspielte sich reihenweise Großchancen heraus, die sie teilweise fahrlässig ungenutzt ließ.

Den Torreigen in der ersten Halbzeit eröffnete das heutige Geburtstagskind, Matthias Tietz. Eine Flanke von Julijan Popovic verlängerte Sebastian van Santen auf Kapitän Nico Buckmaier, dessen Schuss landete am Querbalken und den Abpraller verwandelte „Matze“ Tietz souverän aus zehn Metern. Es folgten zahlreiche hochkarätige Torgelegenheiten, doch entweder landete der Ball am Aluminium (Sebastian van Santen) oder der Keeper der Gastgeber war Endstation. (Cellou Diallo, Sebastian van Santen, Julijan Popovic)

Nach knapp einer halben Stunde klingelte es dann doch erneut im Phönix-Kasten. Cellou Diallo bediente per Hackentrick den mitgelaufenen Julijan Popovic, der flach in den Fünfmeterraum passte, wo Sebastian van Santen per Grätsche zum 0:2 traf. (30.) Drei Minuten später erhöhte Cellou Diallo auf 0:3, als frei vor dem Keeper die Ruhe bewahrte, diesen umkurvte und sicher verwandelte. (33.) Das war gleichzeitig der Halbzeitstand und in der Pause wechselte Farat Toku auf neun Positionen, lediglich Keeper Hendrik Zimmermann und Cellou Diallo spielten durch.

In der zweiten Halbzeit setzte sich der Chancenwucher der 09er zunächst fort, wobei Emre Yesilova in der 58. Minute den Ball nach feiner Vorarbeit von Cellou Diallo ins Tor zum 0:4 unterbrachte. Chang Kim (Lattenkopfball), Tyger Lobinger (schoss freistehend am Tor vorbei), Jeffrey Obst (scheiterte freistehend am Keeper), Emre Yesilova und Cellou Diallo vergaben praktisch im Minutentakt Großchancen.

In der Schlussviertelstunde wurde es dann aber doch noch standesgemäß. Tyger Lobinger traf zum 0:5 und 0:9, Emre Yesilova zum 0:6 und 0:8, sowie Cellou Diallo zum 0:7. (73./78./84./87./89.)

Farat Toku zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, schränkte allerdings die Chancenverwertung ein: „Es war insgesamt ein guter Auftritt und nach den intensiven Trainingseinheiten war ich zufrieden. Das Wichtigste war, dass sich niemand verletzt hat. Die Jungs haben sich gut bewegt und viele Torchancen herausgespielt, allerdings dafür zu wenig Tore erzielt.“

Die SG 09 Wattenscheid e.V. bedankt sich herzlich beim SV Phönix Bochum für das kurzfristig vereinbarte Testspiel und die Möglichkeit, am Samstag das letzte Vorbereitungsspiel gegen den BSV SW Rehden auf der Kunstrasenanlage an der Gemeindestraße austragen zu dürfen.

Mannschaftsaufstellung: Zimmermann; Popovic (46. Obst), El-Bouazzati (46. Jakubowski), Schneider (46. Lach), Unzola (46. Abdat); Tietz (46. Tunga Malanda), Taskin (46. Corboz); Diallo, Canbulut (46. Kim), Buckmaier (46. Yesilova); van Santen (46. Lobinger)

Tore:
0:1 Matthias Tietz (12.)
0:2 Sebastian van Santen (30.)
0:3 Cellou Diallo (33.)
0:4 Emre Yesilova (58.)
0:5 Tyger Lobinger (73.)
0:6 Emre Yesilova (78.)
0:7 Cellou Diallo (84.)
0:8 Emre Yesilova (87.)
0:9 Tyger Lobinger (89.)

Leave a Reply