09-Fans verabschiedeten sich von der Mannschaft

Man merkte allen Beteiligten an, dass es kein leichter Gang war, Rund 200 Fans fanden sich am Samstag um 13 Uhr an der Lohrheide ein.
Der Termin war aufgrund des Derbys nach vorne geschoben worden. Trainer Farat Toku und die Mannschaft erfüllten viele Autogrammwünsche.
So richtig begreifen, dass es nicht weitergeht, konnten viele noch nicht.

Nach vielen Fotos und guten Gesprächen konnten Fans und Mitarbeiter dem Team nur Danke und Goodbye sagen. Jeder hätte gerne gesehen, was die Jungs diese Saison noch hätten schaffen können. Ein Fan: „Da ist richtig was zusammengewachsen. Das spürt man auf und neben dem Platz. Schade dass wir die Spieler so nicht mehr zusammen sehen.“
Ein Anhänger hatte gar sein kostbarstes Stück zum Signieren mitgebracht: Ein originales Trikot aus dem Bundesligaaufstiegsjahr 1989.
Auf die Frage von Norman Jakubowski, ob er wirklich auf diesem Stück unterschreiben soll, kam als Antwort: „Ich kann mir keine besseren Spieler darauf wünschen.“

Mittelfeldmann Berkant Canbulut schrieb auf seinem Facebook-Profil:

„Die ganzen Emotionen in Worte zu fassen ist verdammt schwierig. Ich kann nur sagen, es war mir immer eine Ehre für die SG Wattenscheid zu spielen. Mit dem Verein habe ich sehr schöne Zeiten erlebt und in guten und in schwierigen Tagen habe ich das Trikot mit großer Freude und mit Stolz getragen.
Ich denke wir als Mannschaft, Trainer-Team & Fans haben immer alles für diesen Verein gegeben und darauf können wir Stolz sein. In Zukunft wünsche ich mir nur, dass dieser Verein nicht komplett von der Bildfläche verschwindet und den Neuanfang in der Oberliga angehen kann.

Euer Berkant❤️“

Für die Zukunft können wir den Jungs nur alles Gute wünschen! Bei den 09ern werdet Ihr stets einen besonderen Platz haben. Ihr habt Euch nie hängen gelassen, egal wie schwierig es war.
DANKE!